Fünf Gründe zum Einsatz der digitalen

Kundenkarte für eine nachhaltige Kundenbindung in der Gastronomie

Fünf Gründe zum Einsatz der digitalen <p>Kundenkarte für eine nachhaltige Kundenbindung in der Gastronomie

Ohne bargeldloses Bezahlen geht es auch in der Gastronomie längst nicht mehr. Immer häufiger greifen die Gäste zur Kreditkarte oder nutzen mobile Zahlungsmöglichkeiten wie Paypal oder Apple Pay. Ebenso komfortabel bezahlen lässt sich die Restaurant-Rechnung mit dem Guthaben auf einer Kundenkarte oder einem Gutschein. Wenn diese auch noch in digitaler Form vorliegen, lässt sich der Bezahlvorgang vereinfachen und noch zeitsparender abwickeln. Der Full-Service-Experte gastronovi nennt fünf Gründe, warum Gastronomen und Gäste gleichermaßen von der digitalen Kundenkarte profitieren.

1. Signifikante Zahlungserleichterung:

Bargeldloses Zahlen setzt sich immer mehr durch. Ein starkes Argument ist der vereinfachte und zeitsparende Bezahlvorgang mit einer digitalen Kundenkarte. Zur Stärkung der Kundenbindung und in puncto Gästeservice unterstützt die digitale Kundenkarte von gastronovi hierbei maßgeblich.

2. Schnell und einfach anwendbar:

Mit nur wenigen Schritten kann der Gastronom dem Gast die digitale Kundenkarte per E-Mail zukommen lassen. Der Nutzer legt diese Kundenkarte ganz einfach in seiner digitalen Brieftasche, dem Apple bzw. der Android Wallet, ab und sofort steht sie für den Einsatz bereit und ist auf dem Smartphone jederzeit dabei.

3. So binden sie Ihre Gäste ohne großen Aufwand:

Die digitale Kundenkarte kann noch mehr: Als Kundenbindungselement ist sie in der Gastronomie nicht mehr wegzudenken. Mit der Kundenkarte weist der Gastronom seinen Kunden einen besonderen Status zu und bietet gleichzeitig die Möglichkeit, gezielt Rabatte oder Aktionen zu pushen.

4. Digitaler Gästeservice auf dem nächsten Level:

Neben der schnellen Zahlung im Restaurant kann die Guthabenaufladung sowohl online vom Gast selbst oder an der Kasse durch einen Mitarbeiter durchgeführt werden. Dank des Systemdienstes von Apple kann die automatisch in der Wallet abgelegte Kundenkarte samt Guthaben auf dem Startbildschirm angezeigt werden, wenn sich der Gast in der Nähe des Restaurants befinden. Diese Funktion ermöglicht dem Gastronomen, sich aufmerksamkeitsstark immer wieder bei den Gästen in Erinnerung zu rufen.

5. Transparenz und neue Umsatzchancen schaffen:

Neben der Kundenbindung profitiert der Gastronom von der transparenten Auswertung seiner Maßnahmen, denn die Software von gastronovi zeigt zuverlässig an, wie viele Karten im Umlauf sind, wann damit bezahlt wurde und welche Beträge noch offen sind. Gleichzeitig zeigt sie, welche Rabatt-Aktionen erfolgreich sind. So können gezielt und effizient Maßnahmen gesteuert und auch bei saisonalen Anlässen, wie z. B. Weihnachten, der Umsatz mit der digitalen Kundenkarte maßgeblich gesteigert werden.

Übrigens, für Gastronomen, die ihren Gästen weiterhin eine physische Karte anbieten möchten, besteht die Option, die gastronovi-Technik mit der klassischen Kundenkarte aus Kunststoff zu kombinieren. Eine weitere Einsatzmöglichkeit für den Gastronomen ist die Weitergabe der Kundenkarte an die Mitarbeiter, für die Vergabe von Personalrabatten.

Über gastronovi:

Die gastronovi GmbH bietet mit gastronovi Office eine Komplettlösung für die Gastronomie. Das innovative Kassensystem kann individuell um insgesamt 14 Module erweitert werden: von Warenwirtschaft über Tischreservierungen, Marketing oder Kundenkartei sowie Bestell- und Einkaufssystem. Das Unternehmen mit Sitz in Bremen wurde im Jahr 2008 von Andreas und Karl Jonderko, Christian Jaentsch und Bartek Kaznowski gegründet und beschäftigt mehr als 60 Mitarbeiter. Erfahren Sie mehr über das Unternehmen und die einzelnen Module auf www.gastronovi.com.

Bildquelle: © gastronovi GmbH