DIE NINETYNINE HOTELS ERÖFFNEN IHREN ZWEITEN STANDORT IN WUPPERTAL

DIE NINETYNINE HOTELS ERÖFFNEN IHREN ZWEITEN STANDORT IN WUPPERTAL

In Wuppertal schlägt es 99. Nach zweijähriger Sanierungs- und Bauzeit eröffnet am 29. Juli 2019 das zweite Haus der Marke NinetyNine Hotels im pulsierenden Stadtteil Elberfeld. Die 99 ist tatsächlich Programm – in dem ehemaligen Bankgebäude wurden 99 Oasen in der Stadt untergebracht, die durch eine inspirierende Lobby im früheren Kundenzentrum erweitert werden. Erst vor gut sechs Wochen wurde das erste Hotel der neuen Marke in Heidelberg eröffnet. Schon jetzt gehört das Haus zu den besten Adressen in der Neckarstadt.

Raus aus der Stadt – rein in den Dschungel

Ein großer Eingang, hohe Decken und viel Liebe zum Detail – in den vergangenen Monaten entstand in dem ehemaligen Bankgebäude am Kasinokreisel in Wuppertal, ein neues Hotel der Hamburger Centro Hotel Group.
Mit 99 Zimmern verschiedener Kategorien und Größen besticht das NinetyNine Hotel durch seine Weitläufigkeit mit viel Platz und Raum für ein bereicherndes Miteinander in der Library und der Bowl-Bar. Hier steht die Lebensqualität an erster Stelle. „Es ist wirklich aufregend mitzuverfolgen, wie aus einem Funktionsgebäude ein neues Hotel unserer Marke NinetyNine entstanden ist. Wir freuen uns wirklich sehr, dass wir nun das Haus der Stadt wiedergeben können und mit unserem Team vor Ort an den Start gehen“, sagt Lorenz Maurer, Director of Operations der NinetyNine Hotels.

Der Fokus der Marke liegt auf Entschleunigung und Nachhaltigkeit. Die Bowl-Bar, die wie alle NinetyNine Hotels dasselbe Food-Konzept anbietet, welches vom Hamburger Gastronom Hannes Schröder entwickelt wurde, nimmt eine zentrale Rolle im neuen Hotspot Wuppertals ein. Mit anderen Gästen zu kommunizieren gehört zu den selbstverständlichen Stärken des Konzeptes. Der gelbe Flügel im Empfangsbereich, der als wiedererkennbarer Mittelpunkt in allen Häusern der Marke steht, soll zum gemeinsamen musizieren einladen. „Bei uns sind die Gäste herzlich willkommen unser gelbes Piano nicht nur zu bewundern, sondern auch zu nutzen. Wir möchten, dass sich unsere Gäste wie zuhause fühlen und wer Klavier spielen kann, darf dies auch gerne tun“, so Homeira Amiri, CEO der Centro Hotel Group.

Neben der großzügigen Lobby finden Gäste im neuen NinetyNine ebenfalls die Möglichkeit, sich sportlich zu betätigen. Der eigens eingerichtete Fitnessraum kann zu jeder Zeit genutzt werden und sorgt für den richtigen Energieschub in den Tag. Eigens für NinetyNine wird ein Sport- und Fitnessprogramm aufgelegt. Auch regelmäßige Yoga-Workouts sollen künftig in den NinetyNine Hotels angeboten werden.

Zur Zeit befinden sich zahlreiche weitere Objekte in der Planungs- und Bauphase. Bis Ende des Jahres sollen noch zwei weitere Standorte in München und Amsterdam eröffnet werden. Im nächsten Jahr folgen dann weitere Eröffnungen in Hamburg und Augsburg.

Weitere Informationen zum NinetyNine Hotel finden Sie unter www.99-hotels.com

Über die Centro Hotel Group

Die Hamburger Centro Hotel Group ist ein international tätiges Unternehmen, welches an rund 36 Standorten 85 Hotels im Drei- und Vier-Sterne- Segment mit 8.600 Zimmern betreibt. Zum Portfolio der Gruppe gehören neben den vier eigenen Marken Centro, Boutique, FourSide, NinetyNine Hotels auch der Düsseldorfer Rheinturm mit Aussichtsplattform und dem japanisch-europäischen QOMO Restaurant & Bar. Aktuell verzeichnet die Gruppe einen Jahresumsatz von rund 100 Millionen Euro. Der unternehmerische Fokus liegt auf der Weiterentwicklung moderner Stadt- und Designhotels.

 

Fotos: (c) Centro Hotel Group