Aus der Großstadt in die Oase in der Stadt: Das NinetyNine Hotel

Aus der Großstadt in die Oase in der Stadt: Das NinetyNine Hotel

Was macht ein liebenswertes Hotel aus? Es ist ein Ort zum Wohlfühlen, ein Haus, in dem man sich wie Zuhause fühlt, ein Ort, an man dem seine Batterien aufladen kann? Diese und ähnliche Fragen hatten sich auch die Entwickler der neuen Budget-Hotel Marke „NinetyNine“ gestellt, als sie nach einem neuen Konzept suchten, das ihren Gäste etwas Besonderes bieten sollte: Eine Oase in der Stadt.

Aus der Großstadt in die Oase

Doch wie sieht solch eine Oase aus, welche Funktionen muss sie erfüllen und was sind die Zutaten, die aus einer normalen Budget-Unterkunft ein Hotel mit Seele werden lassen? Für die beiden CEOs der Centro Hotel Group, Homeira Amiri und Rahman Neiro, gab es darauf nur eine Antwort: Die Natur muss wieder in den Vordergrund rücken. Im Zeitalter der digitalen Welt müssen Körper und Geist gleichermaßen regenerieren. Es musste demnach ein Hotel entstehen, an dem der Gast in jeder Hinsicht seine Energie aufladen kann – wo er entspannen und gut ausruhen kann, gut essen, sich unterhalten und das alles auch noch zu einem attraktiven Preis-Leistungs-Verhältnis. Der New Yorker Central Park diente dabei als wichtiger Ideengeber in der Konzeptentwicklung. Die grüne Lunge der Stadt dient nicht nur Bewohnern als Ort zum Wohlfühlen, sonder auch als Ort der Regeneration.

„Es war uns besonders wichtig, etwas für unsere Gäste zu schaffen, wo sie nicht der Hektik des Alltags ausgesetzt sind. Entschleunigung ist hier der passende Begriff. Weg vom Hype der Digitalisierung und hin zu mehr Nachhaltigkeit“, sagt Rahman Neiro. „Wir möchten, dass unsere Gäste wieder zu Energie kommen können und ihre Akkus wieder aufladen“, ergänzt Amiri.

Raum zu schaffen der nicht gewöhnlich ist, sondern seine Geschichte von alleine erzählt, ist immer eine Herausforderung. Aus diesem Grund holte sich das dynamische Geschwisterpaar Unterstützung von der renommierten Illustratorin Romina Birzer.

Der Beginn einer Partnerschaft

2015 kam die junge Künstlerin, die bereits für den German Design Award nominiert wurde, mit der Centro Hotel Group in Kontakt. Schnell war klar, dass es zu einer Zusammenarbeit kommen würde, denn Romina Birzer verpasste der Idee, die in den Köpfen von Rahman Neiro und Homeira Amiri entstanden war, ein Gesicht. Dschungeltiere, die an den Wänden klettern, gemeinsam durch das Hotel fliegen, in der Library abhängen und Bücher lesen und ab und zu auch ein paar freche Affen oder Papageien, die Unfug mit den Zimmernummern treiben.

Eine bunte Hotelwelt entstand, die den perfekten Kontrast zum hektischen Alltag vor der Hoteltür bildete. „Es hat wahnsinnig viel Spaß gemacht, die verschiedenen tropischen Vögel zu zeichnen und Tieren Flügel zu verleihen, die eigentlich gar nicht fliegen können“, so Birzer. „Auch das Motiv für die Zimmer mag ich sehr. Es lädt einfach zum Träumen ein und man möchte beim Anblick des friedlich schlummernden Äffchens am liebsten auch gleich ein Nickerchen machen.“

Let’s play the Yellow Piano

Als elementarer Bestandteil des NinetyNine-Konzeptes findet sich auch das Yellow Piano überall wieder. Nicht nur als echtes gelbes Klavier oder Flügel, welches in jeder Lobby stehen wird und die Gäste der Hotels zum klimpern einlädt – auch in Rominas Illustrationen nimmt das Piano eine zentrale Rolle ein. Aber warum ausgerechnet gelb? Gelb sticht als eine der Farben aus dem Corporate Design des Hotels heraus und zeigt sich auch als Eyecatcher im Logo. Neben dem Klavier gibt es aber noch ein weiteres Element, welches in jedes Zimmer integriert ist und in einem strahlenden gelb erscheint – die Waschbecken in den Badezimmern!

„Wir wollten eine Farbe haben, die im Gedächtnis bleibt und was passt da besser, als ein strahlendes Gelb?!“, sagt Homeira Amiri. „Romina hat diese Bestandteile wunderbar umgesetzt und wir freuen uns sehr, dass die Motive und das gesamte Konzept so gut angenommen werden.“

Weitere Informationen zum NinetyNine Hotel finden Sie unter www.99-hotels.com

Über die Centro Hotel Group

Die Hamburger Centro Hotel Group ist ein international tätiges Unternehmen, welches an rund 36 Standorten 85 Hotels im Drei- und Vier-Sterne- Segment mit 8.600 Zimmern betreibt. Zum Portfolio der Gruppe gehören neben den vier eigenen Marken Centro, Boutique, FourSide, NinetyNine Hotels auch der Düsseldorfer Rheinturm mit Aussichtsplattform und dem japanisch-europäischen Restaurant & Bar QOMO. Aktuell verzeichnet die Gruppe einen Jahresumsatz von rund 100 Millionen Euro. Der unternehmerische Fokus liegt auf der Weiterentwicklung moderner Stadt- und Designhotels.